Herzlich Willkommen!

Seit 2010 stehen wir, Dr. Nina Rothhaar und Dr. Eric Rothhaar,
in der Großregion Trier zur Betreuung Ihrer Pferde zur Verfügung.
Mit unserer Pferde-Fahrpraxis, die neben digitalem Röntgen
auch die Möglichkeiten der Videoendoskopie, des Ultraschalls und
der Blutgaskontrolle vor Ort bereithält, kommen wir gerne zu Ihrem Pferd.
Sie erreichen uns unter

Dr. Eric Rothhaar

2003 beendete er erfolgreich sein Studium an der Freien Universität Berlin.
2003 bis 2009 war er als Tierarzt für Pferde im Gestüt von Paul Schockemöhle tätig.
Von 2003-2005 war er leitender Tierarzt im Bereich Abfohlung. Pro Saison war er mit der gesundheitlichen Betreuung von ca. 800 neugeborenen Fohlen bis zum 6. Monat, sowie der dazugehörigen Stuten betraut. Auch Schwergeburten bis hin zu Kaiserschnitten in Vollnarkose wurden durchgeführt.
2003-2006 fertigte er parallel seine Doktorarbeit zu dem Thema “Zur Entwicklung der Empfindlichkeit von Rh. equi gegenüber Antibiotika“, betreut durch die Tierärztliche Hochschule Hannover, an.
2005-2009 war er leitender Tierarzt der kurativen Praxis und der gestütseigenen Klinik. In seiner Obhut lagen hierbei ca. 4500 Pferde. Im Jahr wurden ca. 900 Operationen durchgeführt. Einen großen Anteil hatten hierbei die orthopädischen Eingriffe, insbesondere Chip-Operationen. Des Weiteren wurden gebrochene Griffelbeine entfernt, wurden Zahnoperationen, Wundrevisionen, Kehlkopf- und Kolikoperationen durchgeführt. Auch die Neonatalchirurgie hatte einen großen Anteil, bei der Nabelbrüche, Urachusfisteln sowie Fehlestellungen durch Periostal stripping und Durchtrennung von Unterstützungsbändern korrigiert wurden. Er betreute des Weiteren die gestütseigene Berittabteilung. Hierbei galt es vor allem die Orthopädie-Patienten schnellstmöglich wieder in die Arbeit zu bekommen.
2009-2010 war er leitender Geschäftsführer und Chefarzt der Pferdepraxis in Trier GmbH.
Seit 2010 ist er erfolreich in seiner eigenen Pferdefahrpraxis für das Wohl Ihrer Pferde unterwegs.

Dr. Nina Rothhaar

(geb. Höhensteiger)

2004 beendete sie erfolgreich ihr Studium an der Tierärztlichen Hochschule Hannover.
2005 fertigte sie ihre Doktorarbeit zum Thema „Nachweis von der Konzentration von Tulathromycin im Plasma und in der bronchoalveolären Lavageflüssigkeit beim Fohlen mittels Hochdruckflüssigkeits- chromatographie mit zweifacher Massenspektroskopie nach i.m. Applikation, mit und ohne Kombination von Rifampicin“ an. Die praktische Durchführung erfolgte auf dem Gestüt von Paul Schockemöhle in Zusammenarbeit mit der Klinik für Pferde der Tierärztlichen Hochschule Hannover. In dieser Zeit war sie im Gestüt Lewitz mit der medizinischen Betreuung der Fohlen, insbesondere mit der Diagnostik von Lungenerkrankungen, beschäftigt. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit, die die Konzentrationsbestimmung eines Makrolidantibiotikums im Blut und in der Lunge beim Fohlen zum Ziel hatte, konnte sie sich mit intravenöser Blutentnahme, Injektionsnarkosen sowie der Endoskopie und Spülung der Lunge ausgiebig vertraut machen. Zum Thema der Doktorarbeit wurde des Weiteren eine Veröffentlichung sowie ein wissenschaftliches Poster angefertigt.
2006 wurde sie als Assistents-Tierärztin für Pferde an der Tierärztlichen Klinik Dres. Erben/Fitz und Partner angestellt.
2006-2009 arbeitete sie als Tierärztin für Pferde auf dem Gestüt von Paul Schockemöhle. Sie war als Tierärztin in der kurativen Praxis und der gestütseigenen Klinik tätig. Sie betreute täglich zwischen 60-80 Patienten. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte stellten zahlreichen Inhalationsnarkosen und das Durchführen von Operationen dar. Sie betreute Stuten mit Fohlen ab dem 1. Lebenstag, die Absetzer bis hin zu den fünfjährigen Verkaufspferden. Bei den heranwachsenden Fohlen war sie zusätzlich mit der Korrektur von Fehlstellungen mittels Hufschuhen oder Operationen betraut.
2009-2010 war sie in der Pferdepraxis in Trier GmbH als Tierärztin beschäftigt.
2010 machte sie sich in der eigenen Fahrpraxis selbständig.
 
 
 
 
 
1
1

Praxis

2010 starteten wir als Fahrpraxis in der Region Rheinlandpfalz, Saarland, Luxemburg und Frankreich. Unser geräumiges Praxisfahrzeug ist mit allem ausgestattet, was für die optimale Versorgung Ihres Pferdes vor Ort nützlich ist. So haben wir zum Beispiel ein digitales Röntgengerät, ein Videoendoskop für Bronchoskopie und Gastroskopie und ein Ultraschallgerät an Bord. Die Röntgenbilder können wir vor Ort mit Ihnen zusammen ansehen. Des Weiteren halten wir ein Blutgasanalysegeräte für unsere Patienten bereit. Diese Werte sind besonders bei der Diagnostik von Lungenerkrankungen interessant. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit des Ausleihens eines Inhalators mit neuster Technologie an.

Mehr über unsere Leistungen erfahren Sie hier: